23.4.2018

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Das Gewitter hat gereinigt … klare frische Luft durchzieht den Tag.

Noch ist es April … und er weiß immer noch nicht so recht, was er will.

Die Kunst, in diesem April besteht darin, den Humor zu behalten, sich durch nichts und gar nichts aus der Balance, aus der Mittigkeit herausdrängen zu lassen.

So schön es auch alles ist, so „anstrengend“ ist es auch, den einfließenden Energien standzuhalten, die Herausforderung wahrzunehmen als Reinigung und Achtsamkeitsübungen.

Mein Tipp: Unterbrecht sooft als möglich den Alltag und macht folgende Übung. Sie ist einfach, schnell gemacht und das Schöne, Ihr tankt Euch wieder auf, an Eurer eigenen inneren Tankstelle.

  1. Kurzübung Unterbrechung des Alltags:

STOPP und STILLE

  • Mehrmals täglich den Alltag unterbrechen.
  • Fühlen: WO BIN ICH?  In der Ruhe … in der Stille?  In der Unruhe …  in der Angst, dem Stress?
  • Die Füße wahrnehmen.
  • Tief ein und ausatmen.
  • Ein wenig in der Stille bleiben.
  • GANZ DASEIN.

Somit geht Ihr in Meilenstiefeln den Weg zurück in Euer wahres ICH … das ICH BIN!

Wie schön, dass jeder von Euch an sich arbeiten kann.

Verlebt den schönsten Montag und alles Liebe Renate Sell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s