09.10.2017

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Der Wochenbeginn …! Startet immer mit einer guten Energie. FREUDE – NEUGIERDE – VERTRAUEN!

Ihr wisst ja inzwischen, dass unsere Gedanken und unsere Gefühle unsere Zukunft erschaffen! Und wenn Ihr schon eine Zeitlang daran gearbeitet habt, bewusste Ausrichtuung der Gedanken auf das Positive! Gefühle in ein WOHLGEFÜHL verwandeln – dann kann sich ja Positives zeigen!

Und jetzt folgt wieder ein kleiner Auszug aus unserem Ratgeber:

Gestalte eine positive Zukunft. Werde frei von negativen Erfahrungen!

A. Akzeptiere ab jetzt und für immer, was geschieht, ob gut oder schlecht.

Je länger Du an einer Situation herumgrübelst, hinterfragst, analysierst, jammerst, verurteilst, anklagst, desto mehr negative Gefühle stellt Du her. Desto schlechter geht es Dir. Und … desto schlechter geht es Deinem Umfeld. Auch wenn die Situation noch so schmerzhaft ist, akzeptiere sie einfach.

Du bekräftigst:

Ich weiß, dass jede Begebenheit, ob gut oder schlecht, wenn ich sie akzeptiere, zu mehr Bewusstheit, Lebensfreude und Freiheit führt.

Ich weiß, ich schaffe es!

Ich will! Ich kann! Ich tue!        

 

07.10.2017

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Für das Wochenende ein kleiner Text! Erkennt Ihr Euch? Und wenn ja, was könnt Ihr verändern? 
Die ständige Überreizung unseres Gehirns führt dazu, dass es in eine Art Daueralarmzustand versetzt wird – ein möglicher Grund dafür, warum sich immer mehr Menschen erschöpft, sorgenvoll und ängstlich fühlen. Achtet bewusst auf den Konsum der Technologien, der digitalen Welt, Netzwerke, virtuellen Spielen usw. Auch hier kann Euch eure wertvolle Energie „geklaut“ werden. Achtet darauf, ob Ihr sinnvoll mit den Technologien umgehen könnt. Die Technologien sollen uns eigentlich freier und produktiver machen, scheinen uns aber immer öfter abzulenken und zu versklaven. Doch ab wann wird der Smartphone – oder Internetkonsum zum Problem? Und was kann man dagegen tun?
Aus einer Studio von Dr. Gabriele Fröhlich-Gildhoff Chefärztin der Psychosomatik in der Habichtwaldkklinik in Kassel, die auch Menschen mit Online – und Mediensucht behandeln, geht hervor: „Spätestens dann, wenn Sie anfangen soziale Kontakte zu vernachlässigen, und wenn der Konsum exzessiv wird – Sie also 8 – 9 Stunden täglich online sind und ständig das Handy in der Hand haben. oder wenn Sie es abends nicht mehr schaffen, das Smartphone wegzugeben.“
Nun kann ein jeder von Euch schauen, wie weit Eure Sucht vorgedrungen ist. Aber muss man es denn erst soweit kommen lassen? Gibt es vorbeugende Maßnahmen? Aber sicher doch, kein SMOMBIE zu werden. SMOMBIE ist ein Kunstwort, das sich zusammensetzt aus Smartphone und Zombie. Die Auswirkung dieses Konsums sind ganz enorm. Wenn Ihr Euch alle 18 Minuten von Eurem Handy, der virtuellen Welt, unterbrechen lasst, dann entsteht der sogenannte “ Sägeblattefekt“.
Nach jeder Unterbrechung müsst Ihr Euch neu in Eure Aufgabe hineindenken und einarbeiten. Das kostet nicht nur Zeit, sondern reduziert Eure Produktivität und Euer Lebensglück. Viele Studien belegen, dass wir Menschen am produktivsten, kreativsten und zufriedensten sind, wenn wir den „Flow“ – Zustand erreichen. Das bedeutet wir führen eine zielgerichtete Tätigkeit aus, die uns fordert – aber nicht überfordert. Und wir sind mit so großer Konzentration dabei, dass wir in dieser Zeit über nichts anderes nachdenken. Um dahin zu gelangen braucht Ihr mindestens 15 Minuten. Wenn Ihr nun aber alle 18 Minuten unterbrecht, „um schnell etwas zu googeln“ oder kurz „das Handy zu checken“, dann zerstört das Euren Flow und verhindert die Konzentration und das weggleiten aus der Herzintelligenz. Am Ende schafft Ihr nur relativ wenig Arbeit und fühlt Euch unbefriedigt, weil Ihr zwar viel angefangen, aber nur sehr wenig fokussiert erledigt habt. Zurück bleibt ein Gefühl der Überforderung und Erschöpfung!
Und nun den allerschönsten Samstag und alles Liebe Renate Sell
 

06.10.2017!

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Habt Ihr den Sturm gut überstanden. Der Wind, der Sturm hilft uns, kurz gesagt, das Windelement unterstützt Euch, alle Gedankenblockaden, negative Glaubenssätze zu entsorgen.
Mein Ziel im Leben: Eine positive Zukunft zu gestalten.

Wie sieht eine positive Zukunft aus?

Wie im einzelnen Deine Zukunft aussieht, dass kann ich Dir nicht sagen. In welcher Stadt, Land, Kontinent Du lebst? Welchen Partner und ob überhaupt, Du hast? Wie viele Kinder, Beruf usw? Das ist zweitrangig. Sobald Du bereit bist und beginnst, verantwortungsvoll an einer positven Zukunft zu arbeiten, wird all das in Deinem Leben SEIN, dass Dich glücklich macht.
Das heißt natürlich zuerst: Sei gegenwärtig in all Deinen Erfahrungen.
Aber eins ist sicher und das ist das Allerwichtigste: So sieht Deine positive Zukunft aus:
  • Du bist gesund an Körper, Geist und Seele.
  • Du lebst in der Freude. Fühlst Dich leicht und beschwingt!
  • Du bist glücklich mit dem, was ist und fühlst inneren Frieden.
  • Du bleibst gelassen und bist standhaft, sobald der Sturm im Außen tobt.
  • Du weißt und vertraust tief aus Deinem Herzen, das Du geführt wirst.
  • Du kannst intuitiv Information aus Deiner Inneren „Intelligenz“ abrufen , die Dir den nächsten perfekten Weg aufzeigt, den Du zu gehen hast, damit Dein Leben jetzt und Deine Zukunft positiv verlaufen.
Weitere Ziele:

Das ICH BIN zu sein! Das wirkliche ICH zu leben! Aus dem wirklichen ICH Dein Leben zu gestalten.

Du bekräftigst:

Ich weiß, wenn ich das schaffe, bin ich frei von negativen Erfahrungen und gestalte meine Zukunft positiv!

Ich weiß, ich schaffe alles! Ich will! Ich kann! Ich tue!

Somit verlebt den schönsten Tag und alles Liebe Renate Sell

Ich gestalte meine Zukunft positiv!

 

So erkennst Du, dass Du bereits auf dem Weg in eine positive Zukunft bist.

  • Du lebst in Freude.
  • Du fühlst innere Lebendigkeit.
  • Du kannst Dich freuen, auch wenn kein äußerer Grund sichtbar ist.
  • Du weißt, dass Du alle Probleme bewältigen kannst.
  • Misserfolge nimmst Du gelassen hin, mit dem Wissen, dass sie notwendig sind, um stärker und bewusster zu sein.
  • Du lebst auch Dein kindliches Sein!
  • Du übernimmst aber auch die Verantwortung für Dich und Dein Umfeld, für die Welt.
  • Auf Verurteilungen, Angriffe reagierst Du nicht mehr.

 

 

 

 

Und heute … mein Beitrag zum Frieden!

 

Frieden kann nur dann kollektiv und individuell erreicht werden, sobald jeder einzelne bereit ist, in sich selber und in seinem kleinen Umfeld ein friedvolles Miteinander anzustreben.

Solange Ihr noch sogenannte „Feinde“ in Eurem Umfeld habt, sind das „Feinde“ in Eurem Inneren, die auf Heilung warten.

Lernt allem und jedem zu vergeben, der Euch jemals „Böses“ angetan hat.

In dem Sinne macht es so und alles Liebe Renate Sell

 

Den Inneren Körper fühlen

 

Und wenn Ihr dann ein wenig Zeit habt, dann könntet Ihr eine so schöne Übung machen, die Euch immer weiter mit Eurer Inneren kraft und Stärke, Gelassenheit und Lebensfreude  durchströmt.

Wenn es Euch bewusst wäre, welche Möglichkeiten Euch zur Verfügung stehen und dann auch diszipliniert Euch darin übt, werdet Ihr eine glückliche Zukunft und ein angenehmes Jetzt gestalten.

Denkt bitte immer daran: Ihr seid der Meister Eures Lebens.

Ihr allein gestaltet es. Ihr allein habt die Wahl, wie es Euch geht, ob gut oder schlecht.

Welch eine Verantwortung!

Den inneren Körper fühlen!

Den inneren Körper fühlen, aktiviert die Selbstheilungskräfte und stärkt das Immunsystem. Wenn Ihr anfangt die innere Lebendigkeit zu aktivieren und diese zu fühlen, werden wunderbare Energien in Euch freigesetzt, die Euch mit Eurem wahren Selbst wieder in Verbindung bringen. Egal, wie Euer Körper nach außen auch erscheinen mag, jenseits der äußeren Form befindet sich ein ungemein lebendiges Energiefeld. Der geheilte innere Körper – reine Lebensenergie! Dieses Energiefeld beinhaltet die Selbstheilungskräfte. Aber nicht nur diese, sondern auch FREUDE, GELASSENHEIT, SELBSTVERTRAUEN, WISSEN, LIEBE, KRAFT und vieles mehr. Weiterlesen „Den Inneren Körper fühlen“

Entspannung -Ruhe finden – Kraft tanken!

Entspannung – Ruhe finden – Kraft tanken!
Ich freue mich auf Euch!


Beginn: 28.09. 2017
jeweils 6x Donnerstag 18.30-19.30Uhr

Der Alltag fordert uns Menschen oft so heraus, dass uns nicht mehr ausreichend Kraft und Energie zur Verfügung stehen, den Herausforderungen des Alltags standzuhalten.
Wer sich jetzt angesprochen fühlt, dem möchte ich in diesem Kurs die Möglichkeit geben, durch Entspannungsarbeit Ruhe, Gelassenheit, Lebensfreude und inneren Kräfte wieder zu aktivieren.
Gönnt Euch eine AUSZEIT! Es lohnt sich sehr!
Blenden Sie den Alltag für kurze Zeit aus!
Tanken Sie auf!