Guten Morgen, Ihr Lieben!

Es regnet und das ist sehr gut.

Jetzt kann alles aufweichen, was noch fest in uns sitzt.

Ja, so ist es auch das ÄUSSERE zeigt und, was heute geschieht.

Durch die große Sonnenkraft und die Sonnenwinde hat sich in uns sehr viel Altes“ gelöst und nun kann es „fortschwemmen“!
genießt diese Reinigung heute.

Geht immer wieder in die Stille Atmet tief ein und aus und erlebt bewusst  diesen Prozess.

Euch das Beste Renate Sell

8.2.2018

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Heute gibt es gleich zwei 8 ten in der Tageszahl! Das bedeutet AUFLÖSUNG und AUSGLEICH!

Ich weiß nicht, was Ihr AUFLÖSEN und in den AUSGLEICH bringen möchtet.

Mit Hilfe dieser Zahlenenergie gelingt es heute leichter. Unterstützend wirkt das grün – goldene Licht, in das Ihr Euch hineinsetzen könnt, damit des den Auflösungsprozess beschleunigt.

Ihr wisst ja alle, dass alles Energie ist.

Wo Eure Aufmerksamkeit ist, dort seid Ihr, dort werdet Ihr Euch auch in der Zukunft aufhalten, das erschafft Ihr.

Worauf Ihr Eure Aufmerksamkeit lenkt, zudem werdet Ihr.

Denn durch das Beobachterprinzip erschafft Ihr Eure Zukunft.

Das heißt natürlich, dass Ihr jegliche Aufmerksamkeit von negativen Geschehnissen abziehen müsst-. Löst Euch von allem TRATSCH, dem HERZIEHEN über andere, dem hilflosen JAMMERN und dem ständigen VERURTEILEN. Das macht Euch selber krank und klein.

Indem Moment, indem Ihr negative Geschehnisse wahrnehmt, werden zugleich negative Gedanken und Gefühle aktiviert und diese Gefühle und Gedanken erschaffen Euer energetisches Feld und werden somit in die Zukunft und in die Welt projiziert.

Und … wir wollen WELTERHALTEND arbeiten! Wie einfach ist es, das zu verstehen.

Der Umkehrschluss ist natürlich, dass Ihr sofort Eure Aufmerksamkeit abzieht von negativen Geschehnissen.

Das heißt nicht, dass Ihr blind und rosarot durch die Welt lauft. Sachliche Feststellung sind wichtig. Aber, bitte sachlich … schauen was zu tun ist … aber keinesfalls im NEGATIVEN bleiben!

Letztendlich sind wir Menschen es, die alle Katastrophen individuell oder kollektiv erschaffen.

Das muss jetzt und für immer verstanden und verändert werden.

Alles Liebe und den schönsten Tag Renate Sell

 

 

 

 

01.02.2018!

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Ein neuer Monat. wie schön!

Stellt Euch einfach vor, Ihr beginnt alles neu! Alles Alte, Überholte, das worüber Ihr vielleicht Grübelt, was Ihr „falsch“ gemacht habt, oder Euch sogar schuldig fühlt, ist wie saubergeputzt. Könntet Ihr das tun? Diese Vorstellung ist wunderbar erleichternd für heute und Eure Zukunft.

Natürlich habt Ihr in der Vergangenheit nicht immer alles „richtig“ gemacht! Kein Mensch hat das. Aber sich deshalb heute und somit in der Zukunft ständig belastend klein, minderwertig, schuldig usw. zu FÜHLEN???????? Das geht gar nicht.

Also, Ihr Lieben, stellt Euch wirklich vor, der Tisch der Vergangenheit ist blitzeblank und IHR ERHALTET ihn so! Wie geht das?, fragt Ihr Euch?

Ganz einfach:

  1. Halte Eure GEFÜHLSSCHWINGUNG HOCH auf einer Ebene der FREUDE. Auch wenn Ihr vielleicht durch äußere Umstände noch keine freudvollen Situationen wahrnehmt, übt Euch auszusteigen aus den dunklen Wolken der Unzufriedenheit. Es geht, wenn Ihr wollt.Leiht Euch doch einfach Bilder der Vergangenheit, in denen Ihr glücklich ward. … Oder leiht Euch Geschichten anderer, die IN Euch auch positive Gefühle aktivieren.

  2. Richtet Eure GEDANKEN auf das positive. Zieht sie ab von allen negativen Geschehnissen.

  3. HANDELT so, dass es allen damit gut geht. Somit lösen sich die Schuldgefühle auf.

 

Bringt Humor in Euer Leben und seid achtsam, was Euch begegnet.

Somit wird Euer Tisch nicht mehr verunreinigt.

Ihr schafft es. Alles Liebe Renate Sell

26.07.2017

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Heute schenke ich Euch einen Glücksvogel. Schaut mal. Dieser Glücksvogel soll Euch helfen, aufzuhören, Euch zu beklagen. Über Euch selber oder über andere. Das tut nicht gut und ist keinesfalls förderlich, ein glückliches Leben zu leben.

Heute regnet es weiter. Was sollen wir lernen.

Selbst hier könnt Ihr Euch darin üben, aufzuhören, Euch zu beklagen.

Fangt gleich jetzt an.

Alles so sein zu lassen, wie es ist.

Keinen Widerstand…………………..

Somit werde ich Euch wieder ein wenig schulen:

Die größten Hindernisse sich selber zu finden, so zu SEIN, wie man wirklich ist, sind SICH BEKLAGEN und SICH ÄRGERN!

Sich BEKLAGEN ist eine Lieblingsstrategie unseres EGOS: Damit bläht es sich immer weiter auf und verschließt sämtliche Türen zu unserer inneren FREUDE:

Nein, Danke!

Es gibt keinen Unterschied, ob Ihr Euch laut beklagt oder nur in Gedanken.

Beobachtet Euch und verändert Euch.

Hört auf über andere oder auch über Euch selber zu KLAGEN. Lasst es einfach sein.

Das muss natürlich trainiert werden.

Es ist wirklich nicht besonders förderlich für Eure Entwicklung seine Mitmenschen mit negativen Etiketten zu versehen, entweder in der unmittelbaren Begegnung oder, wie es häufig vorkommt, indem man mit anderen über sie spricht oder auch nur an sie denkt.

Schimpfnamen sind die übelste Etikettierung. recht behalten zu wollen oder über andere zu triumphieren verhindern auch den weg zu Euch selber und bauen unweigerlich mehr Egoenergien auf.

Auf einer nächsten Stufe wird geschimpft, geschrien oder sogar physische Gewalt angewendet.

All das sollte der Vergangenheit angehören.

Morgen geht es weiter……………..über das SICH ÄRGERN

 

Verinnerlicht diesen Text und übt Euch darin.

habt den schönsten Mittwoch und alles Liebe Renate Sell