Seid die Leuchttürme!

Guten Morgen, Ihr Lieben!
Auch wenn der Sturm heute gar nicht weht, es eigentlich sehr ruhig ist, können die Energien, die uns umwirbeln ganz schön anstrengend sein. Nehmt es mit Gelassenheit und versucht immer die Leuchtürme, also BEI EUCH zu sein.
❣️Seid die Leuchttürme?, was bedeutet das?
Ganz einfach, sobald Ihr in einer hohen Energie seid, möglichst „hoch“ mit Eurem ICH BIN verbunden, sendet Ihr, wie ein Leuchtturm positive Energien in all das disharmonische Geschehen anderer.
Deswegen ist es so wichtig jeden Tag, jede Minute darauf zu achten, in welcher Energieform Ihr Euch aufhaltet. Korrigiert sofort disharmonische Gefühlszustände, steigt aus der negativen Energie aus.
Einfach geht es
1. Durch die Bewusstwerdung – Hier möchte ich nicht sein-!
2. Mit Hilfe der bewussten ATMUNG, denn durch die bewusste Atmung verbindet Ihr Euch wieder mit EUCH SELBER:
3. Durch regelmäßige MEDITATION!
4. PROGRAMMIERUNGEN:
ICH BIN die Göttliche Kraft, die mein Leben steuert, unabhängig von der begrenzten Form, frei für den Empfang der Göttlichen Vision meines wahren Selbstes.
Mein Göttlicher Plan reicht weit in die Unendlichkeit und ICH BIN die mächtige Kraft, ihn zu verwirklichen“
Versucht es mal.
Alles Liebe Renate

Der schnelle Weg zum eigenen ICH!

Morgen, Ihr Lieben!

❣️Die schnellste Entwicklung zu unserer wahren Stärke entfaltet sich, in dem Ihr Euch bemühtin liebevollen Beziehungen zu leben.
❣️🛀Liebevoll zu SEIN ist die schnellste Art der Heilung.
Doch wie liebevoll können wir SEIN?
Gibt es immer noch Informationen die unseren wahren Kern, der liebevoll IST blockiert?
Ja, ja unser Leben besteht aus einer unendlichen Überschwemmung von INFORMATIONEN.
Informationen geben uns die Eltern, die Erzieher, die Freunde, das Land, das gesamte soziale Umfeld. Informationen gibt uns aber auch die Ernährung und die Atmung.
INFOMATIONEN sind ENERGIEN, die mit uns etwas MACHEN!
ZU Beginn unseres Lebens -DASEINS war unser SEIN ausschließlich von positiven Informationen angefüllt. Somit war es leicht liebevoll zu uns selber und automatisch liebevoll zu unserem Umfeld zu SEIN.
GLEICHES zieht GLEICHES an.
Doch im Laufe unserer Entwicklung empfangen wir Informationen bewusst und unbewusst, die nicht so liebevoll sind.
Wir lagern sie um uns herum und sammeln sie.
Somit wird automatisch der liebevolle innere Kern kleiner und zieht sich zurück.
Wir reagieren aus dem AUSSEN.
Und wenn die ÄUSSERE Hülle, die angesammelt ist mit negativen Informationen das Werkzeug unseres Erschaffens ist, wird das Leben nicht unbedingt leicht.
Also ist die logische Folgerung, wir müssen uns wieder darin üben und uns bemühen, den liebevollen Kern unseres Inneren zu aktivieren, damit er sich ausdehnt und die uns nicht guttuenden Informationen wieder auflöst.
Bleiben wir bei den liebevollen Beziehungen.
Der Tipp für den Tag:
Lasst in dieser schnell lebenden Zeit immer wieder spielerische Aspekte zu.
Einfach wieder Kind SEIN!
Kreativ SEIN!
Somit erreicht Ihr wieder die wunderbaren Gefühle von Leichtigkeit, Freude und Einfachheit.
Geht heute, sobald Ihr frei habt, den inneren Bedürfnissen nach und setzt sie in die Tat um
Seid liebevoll zu Euch selber. Seid aber auch liebevoll und verantwortungsvoll zu Eurem Umfeld!
So werden Wunder geschehen.
Druck und Schuldgefühle fallen ab und zieht liebevolle Beziehungen in Euer Leben.
In dem Sinne einen liebevollen Tag
Renate Sell

Mehr anzeigen

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Die virtuelle Welt und die Gefahren

Guten Morgen, Ihr Lieben!
Trotz aller Freude an der VIRTUELLEN WELT,die ich auch habe, ist immer ein wenig VORSICHT angesagt,
denn ….
die ständige Überreizung unseres Gehirns führt dazu, dass es in eine Art Daueralarmzustand versetzt wird – ein möglicher Grund dafür, warum sich immer mehr Menschen erschöpft, sorgenvoll und ängstlich fühlen.
Achtet bewusst auf den Konsum der Technologien, der digitalen Welt, Netzwerke, virtuellen Spielen usw. Auch hier kann Euch eure wertvolle Energie „geklaut“ werden.
Achtet darauf, ob Ihr sinnvoll mit den Technologien umgehen könnt.
Die Technologien sollen uns eigentlich freier und produktiver machen, scheinen uns aber immer öfter abzulenken und zu versklaven.
Doch ab wann wird der Smartphone – oder Internetkonsum zum Problem?
Und was kann man dagegen tun?
Aus einer Studio von Dr. Gabriele Fröhlich-Gildhoff Chefärztin der Psychosomatik in der Habichtwaldkklinik in Kassel, die auch Menschen mit Online – und Mediensucht behandeln, geht hervor:
„Spätestens dann, wenn Sie anfangen soziale Kontakte zu vernachlässigen, und wenn der Konsum exzessiv wird – Sie also 8 – 9 Stunden täglich online sind und ständig das Handy in der Hand haben. oder wenn Sie es abends nicht mehr schaffen, das Smartphone wegzugeben.“
——————————————————–
Nun kann ein jeder von Euch schauen, wie weit Eure Sucht vorgedrungen ist.
Aber muss man es denn erst soweit kommen lassen?
Gibt es vorbeugende Maßnahmen? Aber sicher doch, kein SMOMBIE zu werden.
SMOMBIE ist ein Kunstwort, das sich zusammensetzt aus Smartphone und Zombie.
Die Auswirkung dieses Konsums sind ganz enorm.
Wenn Ihr Euch alle 18 Minuten von Eurem Handy, der virtuellen Welt, unterbrechen lasst, dann entsteht der sogenannte “ Sägeblattefekt“.
Nach jeder Unterbrechung müsst Ihr Euch neu in Eure Aufgabe hineindenken und einarbeiten. Das kostet nicht nur Zeit, sondern reduziert Eure Produktivität und Euer Lebensglück.
Viele Studien belegen, dass wir Menschen am produktivsten, kreativsten und zufriedensten sind, wenn wir den „Flow“ – Zustand erreichen.
Das bedeutet wir führen eine zielgerichtete Tätigkeit aus, die uns fordert – aber nicht überfordert. Und wir sind mit so großer Konzentration dabei, dass wir in dieser Zeit über nichts anderes nachdenken.
Um dahin zu gelangen braucht Ihr mindestens 15 Minuten.
Wenn Ihr nun aber alle 18 Minuten unterbrecht, „um schnell etwas zu googeln“ oder kurz „das Handy zu checken“, dann zerstört das Euren Flow und verhindert die Konzentration und das weggleiten aus der Herzintelligenz.
Am Ende schafft Ihr nur relativ wenig Arbeit und fühlt Euch unbefriedigt, weil Ihr zwar viel angefangen, aber nur sehr wenig fokussiert erledigt habt.
Zurück bleibt ein Gefühl der Überforderung und Erschöpfung!
Alles Liebe Renate

Was bedeutet diese Hitze?

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Die GLUT – HITZE ist erst einmal vorbei!
Ihr könnt ein wenig durchatmen.

❣️Diese Energie der Sonne greift tief in das Unterbewusstsein. Wir werden dadurch ein wenig „lahmgelegt“, was dann der Reinigung und Heilung und somit der Anbindung an Euer wirkliches ICH gut tut.
VERLANGSAMT sein., heißt auch SICH SELBER ZU SPÜREN!
Entweder spürt man in der ersten Phase der Reinigung die GEFÜHLE, die man vielleicht gar nicht spüren möchte. Sie erlangen das Tagesbewusstsein und verdunkeln den SONNENTAG, vielleicht mit etwas ANGST oder ÄNGSTLICHKEITEN, TRAURIGKEIT oder UNSICHERHEIT, AGRESSION oder WUT. LASST diese GEFÜHLE einfach DASEIN ….
ATMET tief ein und aus und lasst sie GEHEN!
Was bleibt in der zweiten Phase zurück … positive GEFÜHLE, FREUDE, GELASSENHEIT, VERTRAUEN!
Die HEILUNG unseres SEINS, des Körpers und der Seele findet nunmmal ausschließlich über die Heilung der GEFÜHLE statt.
❣️Seid somit ACHTSAM und versteckt Eure nicht so angenehmen GEFÜHLE wieder in Eurem Unterbewusstsein und in Euren Zellen.
Das tut wirklich nicht gut!

Euch den schönsten Tag und alles Liebe Renate Sell

Die AKTIVIERUNG DER EIGENEN LEBENSKRAFT.

Die AKTIVIERUNG DER EIGENEN LEBENSKRAFT.

Guten Morgen, Ihr Lieben!
Ein sehr wuseliger, unruhiger Morgen. Macht ja nichts.
Geht kurz in die Stille und findet die RUHE wieder IN EUCH und lasst sie sich ausbreiten!
Zum Thema:
Die Aktivierung der Lebenskraft kann geschehen, weil alles Energie ist, alles folgt dem Gesetz der Schwingung!
Einen Energieschub und somit eine kraftvolle Anbindung an das ICH BIN, die höchste Kraft unseres wirklichen Ichs erreicht Ihr, wenn ihr Euch angewöhnt, in Phasen der Energielosigkeit, Euch an etwas zu erinnern, das❗️ FREUDE und WOHLFÜHLEN, BEGEISTERUNG und VERTRAUEN mit sich gebracht hat.
Natürlich geschieht das nur dann, wenn Ihr Euch ein wenig Zeit nehmt und das vergangene Gefühl des Schönen wieder aktiv werden lasst.
Eine energetische Übertragung kann auch dann stattfinden, wenn Ihr einen geliebten Gegenstand, ein Schmuckstück, ein Erbstück, ein Bild der Familie, Kinder, Partner, oder ein Geschenk eines lieben Freundes, ein persönlicher Glücksbringer.
Dieser auserwählte Gegenstand sollte an eine positive Erinnerung geknüpft sein, die positive Gefühle HEUTE wieder in Euch aktiviert.
Entwickelt Rituale!
Sie dienen der Energieerhöhung und derr Aktivierung positiver Energie.
Durch stetige Wiederholungen vergrößert Ihr die Energie.
Im Grunde genommen ist es egal, welchen Gegenstand Ihr dazu nutzt.
Dazu könnt ihr Euren persönlichen Glückbringer nutzen oder ganz einfach einen kleinen Stein, ein Stück Holz, was auch immer Euch gefällt.
Legt diesen „Glücksgegenstand“ an die Haustür. Berührt ihn jeden Morgen und erfreut Euch an diesem kleinen, so effektiven Ritual!
Wichtig ist, dass Ihr FREUDE bei der morgentlichen Berührung Eures Gegenstandes emfpindet, denn FREUDE und HUMOR vergrößern Eure positive Energie.
Und … Ihr sendet positive Energie in Eurer Tagesgeschehen.
❣️Welch eine Macht besitzt ihr. Denkt darüber nach. Ihr habt immer die Wahl, wie es Euch geht.❣️
Euch das Liebste und Beste Renate Sell

Toleranz

Guten Morgen, Ihr Lieben!
Das Toleranz ❗️❗️❗️❗️sooo wichtig ist, sollte jedem bewusst sein.Jedoch gelingt es nicht immer gleich tolerant zu sein. Somit solltet Ihr Euch darin ein wenig üben.
Ein Mangel an Toleranz führt unweigerlich zum Energieverlust. ❗️
Die Lunge steht für Toleranz
Die negativen Aspekte:
VERURTEILUNG, Verachtung, Hohn, Geringschätzung, Hochmut, falscher Stolz, Intoleranz, Vorurteil.
Ihr verurteilt andere Menschen. Ihr fühlt Euch in der Gegenwart anderer Menschen schlauer, besser und seid überheblich.
Der Lungenmeridian wird durch Intoleranz blockiert. Die Chinesenleiten die ebensenergie CHI vom Atemher.
CHI tritt über den Lungenmeridian in den Körper ein, und erreicht dann die übrigen Meridiane. Die Chinesen betrachten den Lungenmeridian als den Hauptmeridian. ❗️
Der Lungenmeridian ist wichtig für eine gute oder nicht so gute Entwicklung in der Kindheit.❗️❗️❗️
Wenn hier also etwas „schief“ gelaufen ist, kann auf Grund von Ängsten und Unsicherheiten, die VERURTEILUNG, das ÜBERHEBLICHKEITSGEFÜHLE usw. noch das Leben einengen.
Wenn wir jetzt die negativen Verhaltensweisen betrachten, die den Lungenmeridian und somit die Lebensenergie, die Freude und Begeisterung schwächen, dann mag keiner so wirklich so sein.
Doch schaut ehrlich zu Euch, wann auch immer ein noch so kleines oder auch größeres negatives Überheblichkeitsgefühl und Verurteilen anderer Euch durchströmt, und sprecht die heilende Affirmation. Ich mache mich davon nicht durchgängig frei von VERURTEILUNEN. Gebe mir aber Mühe, dass es in der Zukunft nicht bewusst mehr geschieht.
Schüsslersalz: Silicea: Nummer 11
Die heilende Affirmation:
ICH BIN demütig.
ICH habe tolerant.
ICH BIN bescheiden.
Das Resultat:
Toleranz!
Probiert es mal. Sprecht diese Affirmation eine Woche lang.
Alles Liebe Renate Sell